top of page

6 Schritte, dein eigenes Musikvideo zu drehen

Aktualisiert: 15. Dez. 2023

Warum ein Musikvideo drehen?

Musikvideos bieten nicht nur eine erweiterte Reichweite für dein Marketing, sondern schaffen auch eine tiefere Verbindung zu deinen treuen Fans. Sie verleihen dir eine authentische Präsenz und sind ein mächtiges Tool zur Gestaltung deiner eigenen Marke.

Musikvideo München, Musikvideo selber machen, eigenes Musikvideo drehen

Wo solltest du beginnen?

Die Produktion eines Musikvideos startet mit der Kommunikation zwischen Videoproduktion und Musikern oder Bandmitgliedern. Die Aufgabe des Videoregisseurs besteht darin, den Künstlern zu helfen, ihre Vision zu realisieren. Es erfordert jedoch eine gemeinsame Vision und Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Regisseur.


Wenn du selbst produzierst, also selbst der Regisseur bist, bietet es sich an jemanden hinzuzuholen, der deine Vision teilt. Diese Person kann auch hinter der Kamera darauf achten, dass eure Vision umgesetzt wird.

Während des Brainstormings sollte jeder offen für jede Stimmung oder jede Idee sein, da Musikvideos ein breites Spektrum an kreativen Möglichkeiten bieten. Sei mutig genug, Konventionen zu brechen und neue Wege zu gehen.


Hier direkt zu den 6 Schritten, dein eigenes Musikvideo zu drehen:



1. Idee / Storyboard

Musikvideo München, Musikvideo selber machen,

Wie bei jedem Kurzfilm erleichtert ein durchdachtes Storyboard den Produktionsprozess enorm. Die genaue Planung von Ort, Bühnenbild, Beleuchtung, Kostüm, Aufnahmetechnik und Kamerawinkel verhindert unerwartete Überraschungen während der Dreharbeiten.


Der Kern eines guten Videos ist die Idee dahinter. Wenn die Idee nicht stimmt, hilft auch ein 100.000€ Budget nicht, um das Musikvideo exzellent zu machen. Andersherum kann man mit einer exzellenten Idee ein sehr kleines Budget ausgleichen.


Das Storyboard ist dazu da, diese Idee in ein Konzept umzuwandeln und sie somit in ein Musikvideo zu übersetzen. Um das ganze dann beim Dreh auch wirklich umzusetzen hilft dir eine Shotlist:



2. Erstellung einer Shotlist


Bei einem Musikvideodreh, vor Allem mit kleinem Budget, sind die Umstände nie ideal. Man hat Zeitdruck, die Technik funktioniert nicht oder es fängt an zu regnen. Damit du unter diesen Umständen die Idee und deine Story nicht aus den Augen verlierst, solltest du unbedingt eine Shotlist erstellen.


Diese hilft Dir, Ressourcen und Zeit effizient zu nutzen. Überlege dir genau, welchen Shot du zu welcher Szene in deinem Musikvideo haben willst, priorisiere die Shots und schreibe sie in eine einfache Checkliste.


Zusätzlich zu den geplanten Shots empfehle ich an jeder Location einfach einen Performance Shot von vorne bis hinten aufzunehmen. Diese sind meist beim Dreh wenig Aufwand und Du wirst im Schnitt sehr dankbar sein sie bei unerwarteten Lücken einfügen zu können.



3. Location


Die Location bestimmt den Rahmen deines Musikvideos. Bei einem geringen Budget ist die Miete eines Studios oder einer Location meist zu teuer. Hier empfiehlt sich bei Freunden & Familie anzufragen, oder einfach draußen zu drehen.


Bei Privatgrund immer vorher (am besten mindestens 14 Tage vorher) anfragen und bei öffentlichen Plätzen darauf achten, ob ihr eine Drehgenehmigung braucht. In München beispielsweise gibt es spezielle Richtlinien, wie groß die Produktion sein darf, bevor man eine Drehgenehmigung braucht.

Ein Beispiel eines Musikvideos, das wir ausschließlich auf öffentlichem Grund mit sehr kleinem Aufwand gedreht haben:



4. Musikvideoproduktion

Musikvideo München, Musikvideo selber machen,

Selbst mit begrenztem Budget kann eine überzeugende Videoqualität erreicht werden, sei es mit einer DSLR-Kamera oder einem Smartphone. Die Investition in Beleuchtung ist entscheidend, da sie die Qualität des Rohmaterials bestimmt.


Bei geringem Budget würde ich die Beleuchtung über die Miete einer teuren Filmkamera priorisieren. Denn ohne gutes Licht wird selbst die beste Kamera kein gutes Footage aufnehmen. Andersherum kannst du, beim richtigen Einsatz von Licht, mit einem modernen iPhone ein sehr hochqualitatives Musikvideo produzieren.

Die Verwendung von zwei Kameras ermöglicht mehr Winkel bei der Bearbeitung.




5. Schnitt / Colorgrading

Musikvideo München, Musikvideo selber machen, eigenes Musikvideo drehen

Die Videoclips und Audioaufnahmen werden in die Bearbeitungssoftware importiert und synchronisiert. Bei Performance Shots kann der Einsatz von Multicam die Arbeit sehr erleichtern.


Wir arbeiten mit professionellen Programmen wie Davinci Resolve, Final Cut und Premiere. Bei Davinci gibt es sogar eine super Gratis Version.

Allerdings sind diese Programme alle etwas kompliziert zu lernen. Wenn du noch keinerlei Erfahurng im Schnitt hast empfehle ich erstmal simple Programme wie IMovie (Apple), Videopad oder Openshot.


Ein wichtiger Faktor, der oft außer acht gelassen wird, ist Colorgrading. Ein noch so hochwertig produziertes Video sieht billig aus, wenn keine Farbanpassung vorgenommen wurde.


Hier gilt es erstmal alle deine Shots aufeinander abzustimmen, um dann einen Look zu erstellen, der die Story deines Musikvideos unterstreicht und nicht davon ablenkt.

Wenn du hier nicht weiter weißt, melde dich gerne bei uns, wir haben ein großes Team an Kreativen, die dir bei jedem Schritt helfen können, bei dem du nicht weiter weißt.





6. Deine Chance!

Musikvideo München, Musikvideo selber machen, eigenes Musikvideo drehen

Kreative Originalität ermöglicht es einem Video, trotz begrenzten Budgets eine breite Masse zu erreichen. Einfachheit und Qualität übertrumpfen oft Komplexität.

Hierbei kann professionelle Unterstützung, wie wir sie bei LCproductions bieten, dir dabei helfen, dein Musikvideo so zu produzieren wie du es dir vorstellst.

Kontaktiere uns einfach, und wir besprechen gemeinsam deine Ideen!

Comentarios


bottom of page